Mammo-Screening

Die Röntgen-Untersuchung der weiblichen Brust ist das sicherste Verfahren zur Früherkennung von Brustkrebs. Es wird an den Standorten in Gevelsberg und am Marienhospital in Witten angeboten. Die anspruchsberechtigten Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren werden in einem Einladungsverfahren schriftlich auf die Möglichkeit zur Vorsorge hingewiesen.

Das Brustkrebs-Screening erfolgt durch medizinisch geschultes Fachpersonal.
Dr. med. Volkmar Pallapies ist Leiter des Screening-Programms im Ennepe-Ruhrkreis.

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Etwa 10 Prozent aller Frauen erkranken im Laufe ihres Lebens daran, die meisten nach dem 50. Lebensjahr. Eine frühe Erkennung hilft aber Leben zu retten und brusterhaltende Maßnahmen zu ermöglichen. Daher wurde deutschlandweit ein Programm zur Früherkennung durch Mammographie-Screening eingeführt.

Eine Besonderheit des Mammographie-Screenings sind die hohen Qualitätsanforderungen, die an das Programm gestellt und laufend überprüft werden. Das ist deshalb wichtig, weil die Brustkrebs-Früherkennung nur bei besonders hoher Qualität erfolgreich sein kann.

Unsere Praxen in Witten und Gevelsberg erfüllen die hohen Anforderungskriterien und betreiben das Mammographie Screening seit vielen Jahren.

Mammographie - Screeningstandort des Enneppe-Ruhr-Kreises
Gebäude C am Marienhospital

Marienplatz 2
58452 Witten
Tel. 0 23 02 / 70 78 1518
Fax 0 23 02 / 70 78 2952

Sprechzeiten:

Montag 8.00 -12.45Uhr     14.00 - 15.45 Uhr
Dienstag 8.00 - 12.45Uhr     14.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch 8.00 -13.45 Uhr     14.00 - 15.45 Uhr
Donnerstag 8.00 -12.45Uhr     14.00 - 15.45 Uhr
Freitag 8.00 -12.45Uhr     14.00 - 15.45 Uhr


Mammographie-Screeningstandort Gevelsberg
Hasslinghauserstraße 15
58285 Gevelsberg
Tel. 0 23 32 / 54 60 10


Sprechzeiten:

Montag       geschlossen
Dienstag     11.30 - 13.45 Uhr   15.00 - 18.45 Uhr
Mittwoch     geschlossen
Donnerstag 8.00 - 12.45 Uhr     14.00 - 15.00 Uhr
Freitag        geschlossen